1. Home
  2. »
  3. Kunden-Stories
  4. »
  5. Der Zugang zu einem Riesigen Fertigungsnetzwerk erlaubt es KOPI Concepts ihre Kaffeemühlen mit Leichtigkeit Hoch Zu Skalieren

Der Zugang zu einem Riesigen Fertigungsnetzwerk erlaubt es KOPI Concepts ihre Kaffeemühlen mit Leichtigkeit Hoch Zu Skalieren

Um KOPI Concepts vom Prototypen bis zur Massenproduktion hin zu unterstützen, fertigt Xometry lasergravierte gebogene Blechteile, transparent eloxierte Aluminiumteile und CNC-gedrehte Edelstahlteile für die lebensmittelechte Ausstattung der Kaffeemühlen. Und das in Chargen von jeweils 200 Stück.

  • Branche: Getränke und Konsumgüter
  • Verwendetes Herstellungsverfahren: CNC-Drehen, Blechbiegen, Lasergravur; Nachbearbeitung: Eloxieren, Trommelpolieren und Vibrationspolitur
  • Herausforderung: Das präzise Mahlen einzelner Kaffeeportionen erfordert hochqualitative und lebensmittelechte Bauteile, um die ultimative Kaffeeerfahrung für die Kunden abzuliefern.
  • Lösung:Um KOPI Concepts vom Prototypen bis zur Massenproduktion hin zu unterstützen, fertigt Xometry lasergravierte gebogene Blechteile, transparent eloxierte Aluminiumteile und CNC-gedrehte Edelstahlteile für die lebensmittelechte Ausstattung der Kaffeemühlen. Und das in Chargen von jeweils 200 Stück.

KOPI Concepts wurde gegründet, um hochwertige Kaffeegeräte in Ihr Zuhause zu bringen, dabei Abfälle im Umgang zu vermeiden und Ihnen dabei zu helfen, unabhängig davon, wie Sie Ihren Kaffee zubereiten, das beste Geschmacksprofil zu bieten. Ihre Lösung war der stilvolle KOPI Deva, eine Einzelportionskaffeemühle, die Konsistenz und Qualität bietet, und Ihnen dabei hilft den besten Geschmack aus jeder Kaffeebohne zu extrahieren, und dabei Abfälle zu vermeiden.

Xometry spricht deshalb mit Brandon Wong, CEO und Gründer von KOPI Concepts und Ingenieur im Formel-Motorsport, über seine Vision des Kaffees und sein Auge für Präzision.

Die Reise mit Xometry, vom Prototypen zur Massenproduktion

Brandon Wongs Leidenschaft für außergewöhnlichen Kaffee sorgte dafür, dass er seine Fähigkeiten als Formel-Motorsportingenieur dazu einsetzte, eine hochwertige und stilvolle Kaffeemühle zu entwickeln, die in jedem Zuhause ein Statement setzen kann.

Die Reise begann in London im Jahr 2021, als KOPI Concepts damit begann, einzigartige Designs für ihre Kaffeemühlenprototypen zu entwickeln. Nicht nur irgendeine Kaffeemühle, sondern eine, die mit ihrem schlanken Design und batteriebetriebener Funktionalität, nahtlos in Ihr Zuhause passen würde. Nachdem er einige Marktforschung betrieben hatte, entwickelte Brandon Wong das Konzept für die KOPI Deva Kaffeemühle, und suchte nach einem Weg seinen ersten Prototypen zu fertigen.

Nachdem er nach ‚online pricing for small batch manufactured parts‘ (Onlineangebote für in Kleinserie gefertigte Teile) gesucht hatte, entdeckte KOPI Concepts die Instant Quoting Engine von Xometry.

Dies war das erste Mal, dass Brandon Wong ein Produkt entwickelt und realisierte, und die Instant Quoting Engine bot ihm schnelle und transparente Preisoptionen für die Teile seiner Kaffeemühle, und half ihm zudem dabei zu verstehen, wie teuer es werden würde, seinen Premium-Kaffeemühlenprototyp zu erstellen.

In dieser Prototypingphase stellte KOPI Concepts fest, dass ihre Kaffeemühle bei den Kunden schon sehr gut ankam, und sie entschieden sich deshalb es weiterzuentwickeln und passend zur Nachfrage der Kunden aufzuskalieren. Die Herausforderung für KOPI Concepts war es dabei, zu verstehen, was es kosten würde, die Kaffeemühle in größeren Stückzahlen zu fertigen. Sie wussten zwar, dass der Markt der Kaffeekonsumenten durchaus Interesse am KOPI Deva hatten, aber wie viele Kaffeemühlen sie tatsächlich würden absetzen können war unbekannt – sie mussten als flexibel sein!

KOPI Concepts nutzte die Xometry Instant Quoting Engine sehr oft, um nach den Preisen für die Teile der Kaffeemühle in verschiedenen Stückzahlsegmenten zu sehen. Der Prototyp durchlief dabei fünf Entwicklungsphasen, in denen Xometry sie durch den Prozess begleitete. Der Senior Key Account Manager, Dorien Sarsby, stand dabei mit Ratschlägen zur Auswahl der bestmöglichen lebensmittelechten Materialien für die gefertigten Teile zur Seite.

Als dann der Moment kam, um nach oben zu skalieren, fand KOPI sofortigen Zugang zu Herstellern, die die Flexibilität boten, um in verschiedenen Stückzahlen produzieren zu können. Ein großer Vorteil aus der Zusammenarbeit mit Xometry. „Xometry bot uns eine Abkürzung auf dem Markt. Wir nutzten das massive Fertigungsnetzwerk von Xometry, um Kapazitäten in kleine und mittelgroßen Werkstätten zu finden, die die Stückzahlen fertigen konnten, die wir brauchten.“ erklärte Brandon Wong.

Als kleines Unternehmen fand KOPI Concepts einen Mehrwert in der Zusammenarbeit mit Xometry, da sie sich somit auf das Produktdesign und die Produktentwicklung konzentrieren konnten, während Xometry sich um die Logistik, die Qualitätskontrolle und die Kommunikation mit den Herstellern kümmerte. Brandon Wong fügt hinzu:“Ich weiß wicklich zu schätzen, dass uns Xometry auf dem ganzen Weg in jedem Schritt des Prozesses unterstützte. Das ist etwas, von dem ich denke, dass es nicht gerade üblich ist, und was uns als kleines Unternehmen wirklich half.“

Die Lebensmittelechten Teile für eine Premium-Kaffeeerfahrung

Nachdem die Prototypen bei den Kaffeeliebhabern gut angekommen war, bewegte sich KOPI Concepts mit Lichtgeschwindigkeit in die Massenproduktion, und nutzte dazu die von präzisionsgefertigten Teile vom Xometry im gesamten Prozess. Zu den Teilen gehört eine lebensmittelechte Edelstahlhalterung, die es den Kunden erlaubte, direkt in eine Tasse zu mahlen, die man in die Kaffeemaschine stellt. Diese Teile wurden auf einer CNC-Drehbank gedreht und dann per Trommel- und Vibrationspolitur nachbehandelt, um eine hochwertige Oberfläche zu erhalten. Hinzu kamen transparent eloxierte Aluminiumteile.

Aus Edelstahl CNC-gedrehte lebensmittelechte Teile für die KOPI Deva Kaffeemühle
KOPI Concepts Tassenhalter

Xometry lieferte zudem lasergravierte Blechteile und CNC-gefertigte Gewichte für Tamperstationen aus Holz, die die Kaffeeerfahrung der Kunden noch weiter verbessern sollen. Gerade bei diesen Teilen war es wichtig, dass die aufgebrachte Lasergravur von gleichbleibend hoher Qualität war, denn sie stand direkt für die Marke im Kundenkontakt.

Das Kaffeeerlebnis Geht Weiter

KOPI Concepts fuhr damit fort, ihre Geschäfte weiter in die Branche der Getränke und Konsumgüter auszudehnen, indem sie die KOPI Deva Kaffeemühle an größere Zwischenhändler verkaufen, und somit Kaffeeliebhaber auf der ganzen Welt einen leckeren, mit vollem Aroma versehenen, Kaffee mit Stil genießen können.

Entdecken Sie das KOPI Concepts Kaffeeerlebnis auf der Firmenwebsite: https://www.kopiconcepts.com/

Newsletter von Xometry

Melden Sie sich an, um die neuesten Konstruktionstipps, Artikel über Materialien und Verfahren, Produktaktualisierungen und Preisnachlässe für Bauteile zu erhalten: